Liebe Yoga-Interessierte und Yogis,
der Corona Virus ist in allen Medien. Und auch wir machen uns Gedanken, denn eure Sicherheit hat bei uns höchste Priorität.
Wir wissen aber auch: Die Energie fließt dahin, wo auch unsere Aufmerksamkeit ist. Die Dinge, denen wir also die meiste Aufmerksamkeit schenken, gedeihen durch unseren Fokus wie Pflanzen durch ausreichend Sonnenlicht und Wasser. Unsere Gedanken sollten sich nicht um Ängste, Sorgen und Befürchtungen drehen. So sollten wir unser Bewusstsein auf Freude, Gemeinschaft und die Zukunft ausrichten
Was hilft uns in solchen Zeiten und beugt vor?
  • Yoga üben mit Asanas und tiefen Atemübungen. Atemübungen haben viele positive Eigenschaften. Sie stärken nicht nur die Lunge, sondern mit tiefer Atmung können wir uns auch sehr gut entgiften. Wenn Ihr Zeit habt, geht in den Wald zum Waldbaden und atmet tief und nehmt die Ruhe des Waldes in Euch auf.
  • Kreiert ein positives Mindset, d.h. sich den schönen Seiten des Lebens bewusst werden, Dankbarkeiten formulieren und aufschreiben, um so Abstand zu schaffen zu den Gedankenschleifen, die uns ängstlich machen und Stress in Körper und Geist verursachen.
  • Versucht regelmäßig zu meditieren. Es lässt uns zur Ruhe kommen und nimmt den Stress aus unserem Körper und Geist. Dadurch werden wir achtsamer für das was wir ganz persönlich in dem Moment benötigen und können entsprechend handeln.
  • Bewußt gesunde Ernährung zu sich nehmen. Mit frischem biologischem Gemüse kochen. Jetzt im Frühjahr gibt es viele gesunde Kräuter, die das Immunsystem stärken.
  • Auch Fasten ist eine wunderbare Prophylaxe für unser gesamtes System. Die neueste Forschung hat auch gezeigt wie entgiftend das sein kann. (siehe auch Autophagie)
  • Cistustee trinken. Dies ist einer der wenigen Tees, die eine antivirale Wirkung haben. ( Siehe auch unter Cistustee)
  • Aromatherapie: Es gibt viele antivirale Düfte, die unser Immunsystem gut unterstützen können. ( Siehe auch Aromatherapie )
  • Wer positive Erfahrung mit Homöopathie gemacht hat, kann auch sich auch damit vorbeugen. Hierzu gibt es einen informativen Newsletter vom Narayana Verlag
Bei Fragen und Anregungen schreibt uns gerne unter info@yogastudio-taufkirchen.de
Herzlichst
Friederike
aus dem Yogastudio Taufkirchen